Aktuelles

12.04.2018
PM vom 12.04.2018: Geisenheimer Umweltausschuss sagt NEIN zu neuen Windradplänen!

Der Umweltausschuß hat der Stadtverordnetenversammlung Geisenheim mit 7:1 Stimmenvorgeschlagen, nach dem Rückzug von Abowind auf Windräder in der GeisenheimerGemarkung ganz zu verzichten. Die einzige Gegenstimme kam von der Fraktion der Grünen.

Mit sehr klugen und nachdenklichen Beiträgen begründeten in ungewöhnlicher Eintracht Politiker aller anderen Parteien die Abkehr von früheren Beschlüssen trotz der finanziellen Probleme der Stadt. Dabei spielte eine besondere Rolle die Solidarität der einzelnen Stadtteile und die Harmonie mit den anderen Gemeinden des Rheingaus.
Auch die steckengebliebene und falsch angegangene Energiewende und die Kosten für den Verbraucher sowie der bundesweit aufflammende Widerstand besorgter Bürger spielten eine Rolle.

Die Rücksichtnahme auf unsere einmalige Kulturlandschaft und die stark gefährdeten Naturgüter werden heute offensichtlich als wichtiger angesehen als früher.
Die BI ProKuLa ist hocherfreut über die Weitsicht der Geisenheimer Mandatsträger und begrüßt, dass der Reingau nun mit einer Stimme spricht. Eine glückliche Stunde für unsere Heimat!

Unser Verein ist zuversichtlich, dass das Stadtparlament in zwei Wochen diesem beeindruckenden Votum folgt und damit einen wichtig en und solidarischen Beitrag zumErhalt unserer wertvollen Kulturlandschaft leistet.

Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Gänsler
1. Vorsitzender
 

 

Dateien zu diesem Artikel: