Neues, weiteres Bauprojekt zerstört wertvolle Weinbergslagen in Hallgarten

Oestrich-Winkel, den 31.05.2021


P R E S S E M I T T E I L U N G


Neues, weiteres Bauprojekt zerstört wertvolle Weinbergslagen in Hallgarten


Der Verein Pro Kulturlandschaft Rheingau e.V. ist sehr besorgt, dass nach den vielen Bauprojekten

in den Rheingauer Weinbergen unserer Kulturlandschaft schon wieder großer Schaden droht.

Ein neues, großes Bauvorhaben in den Weinbergen der Hallgartener Gemarkung Jungfer wird noch

mehr kostbare Wein- und Kulturlandschaft zerstören. Unter der Überschrift Aussiedlung soll wohl

wieder ein überdimensioniertes Anwesen mit Fernblick inkl. Gastronomie/Fremdenzimmer und

Wirtschaftsgebäuden entstehen.

Wir wissen, dass landwirtschaftliche Aussiedlungsvorhaben nach Baugesetzbuch privilegiert sind. In

den letzten Jahren wurden einige solcher Vorhaben wiederholt von Gemeinde und Baubehörde

gro.zügigst genehmigt und dann zweckentfremdet genutzt, in Eltville, Hallgarten, Oestrich und

Geisenheim. Es wurde nicht abgewogen, ob das Bauwerk genau an dieser Stelle errichtet werden

muss oder vielleicht im Anschluss an vorhandene Bebauung oder in einem Areal, wo es wenig ins

Auge fällt.

Das Ergebnis ist, dass die betroffenen Weinbergslagen mit monströsen Bauten verunstaltet wurden

und dass der Charakter der kulturell geprägten Weinbergslandschaft erheblichen Schaden

genommen hat. Wenn alle Winzer exzessiv von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, ist der

Charakter der Rheingauer Landschaft bald unwiederbringlich zerstört.

Baurecht kollidiert hier sichtbar mit Naturschutzrecht, das die Landschaft gegen alle Belastungen

und Schädigungen schützt. Und sie kann nur einmal zerstört werden.

Wir appellieren deshalb in Anbetracht der zunehmenden, vielen Aussiedlungsprojekte in der Kulturund

Weinlandschaft Rheingau Ihrer Verpflichtung nachzukommen, die Unversehrtheit der

einmaligen Rheingauer Landschaft zu verteidigen und Projekte solcher Art an einen anderen

Standort zu verlagern. Dass es auch anders geht, hat das Beispiel der Halle der Staatsweingüter in

Eltville gezeigt.

Gern sehen wir Ihrer geschätzten Antwort entgegen.

Gerhard Gänsler

1. Vorsitzender

Pro Kulturlandschaft Rheingau e.V.

Gemeinnütziger Verein (Steuer-Nr.: 03725050354)

Der Verein setzt sich für den Erhalt der Kulturlandschaft Rheingau ein.

Über 1.700 Mitglieder und Förderer

c/o Gerhard Gänsler, Tannenweg 4, 65375 Oestrich-Winkel

E-Mail: info@bi-pro-kulturlandschaft-rheingau.de

Web: www.bi-pro-kulturlandschaft-rheingau.de